DONAUSCHWABEN_HOMEDONAUSCHWABEN_KONTAKTDONAUSCHWABEN_DOWNLOADSDONAUSCHWABEN_LINKS
Benutzername:Passwort:
|
01 Juwetsch

Zutaten: 5 dag Butter, 2 Stk Paprikaschoten (rot u. grün), 4 Stk Zwiebel, etw. Salz, 25 dag Reis, 6 Stk Fleischtomaten, 60dag Schweineschulter oder Ripperl

Zubereitung: Würfelig geschnittene Zwiebel leicht anrösten, geschnittenen Paprika und zum Schluss das geschnittene Fleisch dazugeben, salzen und dünsten lassen. Anschließend den Reis beifügen und mit Wasser aufgießen. Sobald der Reis gar ist, die geschälten und gewürfelten Tomaten untermischen und fertig dünsten.

02 Hinglspaprikasch

Zutaten: 4 Stk Hühnerkeulen, 2 Stk Zwiebel, etw. Öl, etw. Salz etw. Paprika edelsüß, 4 Stk Kartoffeln.

Zubereitung: geschnittene Zwiebel in Öl anrösten, die Hühnerkeulen, Paprika und Salz, sowie die würfelig geschnittenen Kartoffeln dazugeben. Mit 1 Liter Wasser aufgießen und gar kochen. Zum Schluss selbst gemachte Nockerl einkochen.

03 Eingebrannte Bohnen (Ingabrenndi Bohna)

Zutaten: 1/4 kg Bohnen, 40 dag geselchte Ripperl oder Banater Bratwurst, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, Essig, Rahm, 2 EL Mehl, Öl, Paprikapulver

Zubereitung: Die über Nacht eingeweichten Bohnen mit kaltem Wasser zustellen. Das Fleisch (oder die Wurst), die fein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch dazugeben und fertig kochen. Mit Mehl und Fett eine helle Einbrenn zubereiten, Paprikapulver unterrrühren und die Bohnen einbrennen.

04 Bohnensuppe oder Bohnen und Nudeln (Bohnasupp odr Bona un Nudla)

Zutaten: 500 g weiße Bohnen, 300 – 500 g Geräuchertes oder Banater Bratwurst, 2 – 3 Petersilienwurzeln oder Pastinaken, 1 - 2 Karotten, Sellerie, 1 Zwiebel, 1 Liebstöckelblatt, 2 Knoblauchzehen; Salz, Mehlschwitze mit 1 Msp Paprikapulver

Zubereitung: Die weißen getrockneten Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Dann braucht man sie nicht so lange zu kochen. Eine Meerspitze Natron (auch Backpulver möglich) im Wasser beschleunigt das Weichwerden der harten Bohnen. Diese werden dann

mit dem Geräucherten oder der Wurst, Petersilienwurzeln, Karotte, Sellerie, Zwiebel, Liebstöckelblatt und Knoblauch mit der entsprechenden Menge Wasser gekocht. Wenn die Bohnen weich sind, gibt man eine helle Mehlschwitze mit einer Meerspitze rotem Paprikapulver in die Suppe, damit sie sämig wird und mit etwas Essig abschmecken.

Die Bohnensuppe schmeckt am besten, wenn man in Salzwasser extra gekochte Nudeln in den Teller zur Suppe gibt.

05 Süßkraut (Sißkraut)

Zutaten:1/2 kg Schweinsripperl oder Hühnerfleisch, 2 Stk Zwiebel, 1 kg Weißkraut, etw. Öl, 4 Stk Kartoffeln, etw. Paprika, 2 EL Mehl, etw. Salz, 4 – 5 Stk        Knoblauchzehen

Zubereitung: Zwiebel in Öl anrösten, das geschnittene Fleisch und Paprikapulver dazugeben, Salz, würfelig geschnittenes Kraut sowie großwürfelig geschnittene Kartoffeln dazu. Mit Wasser aufgießen bis das Kraut bedeckt ist, gut durchmischen und kochen bis alles weich ist. Mehl in Öl zu einer hellen Einbrenn rösten und Knoblauch einpressen. Mit kaltem Wasser aufgießen, zum Kraut geben und kurz aufkochen. Zur schärferen Würzung kann man auch einen kleinen Pfefferoni dazugeben.