DONAUSCHWABEN_HOMEDONAUSCHWABEN_KONTAKTDONAUSCHWABEN_DOWNLOADSDONAUSCHWABEN_LINKS
Benutzername:Passwort:
|
01 Suppennudeln und Fleckerl (Suppanudla un Fleckla)

Zutaten: 25 dag Mehl, 2 Eier, eine Prise Salz

Zubereitung: Aus den Zutaten einen sehr festen Teig bereiten, diesen dünn ausrollen und in breite Streifen schneiden. Diese bestreut man mit reichlich Mehl, legt sie übereinander und schneidet sie ganz fein. Getrocknet kann man die Nudeln lang aufbewahren.

02 Eintropf (Intropf)

Zutaten: 1 Ei, 6 dag Mehl, etwas Salz

Zubereitung: Die Zutaten zu einem glatten, flüssigen Teig verrühren und salzen, diesen in die kochende Suppe eintropfen und einmal aufkochen lassen.

03 Geriebene Gerstl (Riwla)

Zutaten: 2 Eier, 20 dag Mehl, etwas Salz

Zubereitung: Aus den Zutaten einen festen Teig zubereiten, diesen auf einem groben Reibeisen zu "Riwla" reiben und trocknen lassen. Diese schmecken in der Suppe besonders gut, wenn sie vor dem Einkochen angeröstet werden.

04 Nockerl (1) (Nockla)

Zutaten: 25 dag Mehl, etwas Salz, 1 Ei, ca. ¼ l Wasser

Zubereitung: Aus den Zutaten einen Teig zubereiten. Nockerl formen und in die kochende Suppe geben.

Die Nockla können auch in Salzwasser gekocht und kalt abgeschwemmt als Beilage zu Hinglspaprikasch oder auch Gulasch verwendet werden.

05 Nockerl (2) (Nockla)

Zutaten: 25 dag Mehl, 2 Eier, eine Prie Salz

Zubereitung: Das Ei verquirlen, Öl, Mehl und Salz dazugeben und einen ganz leichten Teig abschlagen. Mit dem Löffel längliche Nockerl abstechen und in die kochend Suppe geben.

06 Leberknödel (Lewaknedla)

Zutaten: 100 g Geflügelleber (Man nimmt nur Geflügelleber und schabt sie aus den Häuten), 1 Ei, 2 EL Brösel, 1 EL Butter, Salz, 1 Zwiebel

Zubereitung: Aus Ei, Brösel, Butter, Salz, fein gehackte Zwiebel und der Leber stellt man einen Teig her. Mit dem Teelöffel werden Nockerl heraus gestochen, in die kochende Brühe gelegt und langsam gargekocht.

07 Grießnockerl (Grießnockla)

Zutaten: 1 Ei (60 g), 1 Eischwer (60 g) Butter, 2 Eischwer (120 g) Grieß, Salz, Pfeffer.

Zubereitung: Die schaumig gerührter Butter, mit den Gewürzen vermengen, Ei beigeben und zum Schluss den Grieß dazu, alles gut verrühren, kurz rasten lassen und dann mit dem Löffel Nockerl herausstechen und in der Suppe gar kochen.

08 Nudel- oder Fleckerlteig

Zutaten: 500 g Mehl, 2 Eier, Salz, kaltes Wasser

Zubereitung: Man gibt Mehl und Salz auf ein Nudelbrett, macht eine Vertiefung in die Mite und schlägt die Eier hinein. Nach und nach gibt man Wasser dazu und rührt von innen her das Ganze zu einem festen Teig. Jetzt teilt man ihn, macht zwei runde Laibchen daraus und knetet diese mit dem Handballen vom Rand zur Mitte. Wenn der Teig ganz glatt und gechmeidig ist, lässt man ihn eine Weile ruhen. Die Laibe werden ausgewalkt in dünne Flecken, danach in 3 – 4 cm breite Streifen geschnitten, mit reichlich Mehl bestäubt und aufeinander gelegt. Nun beginnt man entweder Nudeln in der gewünschten Breite oder auch viereckige Fleckerl zu schneiden. Die einzelnen, ausgewalkten Teigteile lassen sich leichter verarbeiten, wenn man sie vor dem Schneiden etwas trocknen lässt.

09 Brotteig

Zutaten: 1 kg Mehl, 2 TL Salz, 1 EL Zucker, 40 g Germ, 0,7 l lauwarmes Wasser

Zubereitung: Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Zucker, zerbröckelte Germ und etwas Wasser hinein geben und zugedeckt 15 Minuten gehen lasen. Danach das restliche Wasser zufügen. Mit einem Holzlöffel verrühren und solange schlagen, bis der Teig glänzt und Blasen wirft. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen Den Teig auf einer bemehlten Fläche gut durchkneten und ruhen lassen. Zwei längliche Laibe daraus formen und auf ein gefettetes Backblech legen und nochmals 30 Minuten ruhen lassen. Danach mit Wasser bestreichen und mit einem Messer mehrmals schräg einschneiden. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C 45 – 60 Minuten backen.