DONAUSCHWABEN_HOMEDONAUSCHWABEN_KONTAKTDONAUSCHWABEN_DOWNLOADSDONAUSCHWABEN_LINKS
Benutzername:Passwort:
|

OSR Mag. Hans Joachim Holz

OSR Mag. Hans Joachim Holz wurde am 26.8.1949 in Andorf, Oberösterreich geboren. Sein Vater ist der aus Ernsthausen im Banat stammende OSR Hans Holz, Volksschuldirektor und Bürgermeister von Andorf (1967-1991), Mutter ist Hedwig Holz, geb. Schönherr.

Schullaufbahn : VS Andorf, Bundesrealgymnasium Schärding, Matura am Mus.päd.Bundesrealgymnasium Linz, Honauerstraße.

Studium an der Pädagogischen Akademie d. B. in Linz, Lehramtsprüfung für Volksschulen (1971), Lehramtsprüfung für Hauptschulen in den Fächern Englisch, Musik, Leibesübungen (1975).

H.J. Holz war von 1971 bis 1999 Lehrer an der Hauptschule und Gründer der Musikhauptschule Andorf, hier u.a. Unterricht Klavier in den 70iger-Jahren, Chorgesang seit 1996. Seit 1999 war Holz Direktor der Musikhauptschule Andorf .

In dieser Funktion setzte er neue Impulse: das internationale Comenius-Schulprojekte mit Schulen aus Spanien und Malta   2001 – 2004 sowie mit Spanien, Ungarn und Polen von 2005 bis 2008.

Seine nebenberufliches Studium an der Universität Passau in den Fächern Schulpädagogik, Allgem. Pädagogik, Amerikanistik, schloss er 1989 mit dem Magister phil. ab. Damit konnte er auch von 1992 bis 2001 als Professor an der Pädagogischen Akademie der Diözese in Linz mit Lehrauftrag in den Fächern Chordidaktik und Studiertechniken wirken.

Vielfältig und beeindruckend ist die ehrenamtliche Tätigkeit von Prof. Holz im öffentlichen Bereich: Gründer und 10 Jahre Sektionsleiter der Abteilung Tennis des TV Andorf (1976-86),  inklusive Platzbau und Clubhausbau. Vizebürgermeister der Marktgemeinde Andorf seit 2003.

Er ist Gründer und Chorleiter der Andorfer Chöre: Männerchor (von 1973 - 2003),Gemischter Chor (von 1976 - 2003) und Jugendchor (1984-1998), mit diesen unternahm er viele Konzertreisen auf allen Kontinenten, mit diesen unternahm der 13 große Konzerttourneen in alle Welt, von den USA bis China.

Obmann des Trägervereins der HTL Innviertel Nord – Andorf seit Februar 2005.

Gauchorleiter des Inngaues im Oberösterreichisch-Salzburgischen Sängerbundes OÖSSB (1979-84), Präsident des Chorverbandes Oberösterreich (früher OÖSSB) seit 1999.

Führung dieses größten Dachverbandes im o.ö. Chorwesen mit über 800 Chören, davon ca. 150 Jugend- u. Schulchöre und rd. 450 Kirchenchöre.

Vorstandsmitglied der ARGE der Musikhauptschulen Österreichs, Mitglied der Lehrplan-Kommission 2000 für Musik an Musikhauptschulen.

Bundesjugendreferent (1992-2000) und Mitglied des Präsidiums des Österr. Sängerbundes (seit 2004 „Chorverband Österreich“)

Gründer und Organisator der Österreichischen Jugendchorakademie und Organisator des  „Festivals der jungen Chöre“.

Auf internationaler Ebene war Holz Vizepräsident des Österreichischen Sängerbundes von 2000 bis 2004 und ist seit 1995 Vorsitzender der Internationalen Organisation für Volkskunst (IOV) in Österreich seit 1995, (die IOV is eine weltweite Organisation, die in 184 Ländern der Erde eine Landesorganisation hat). Vermittlung ausländischer Volkskunstgruppen in Österreich und österreichischer Gruppen ns Ausland, Organisation und Mitveranstalter veschiedener nationaler und internationaler volkskultureller Veranstaltungen mit Begegnungen von Volkskunstgruppen aus aller Welt. Holz ist nach mehrfacher einstimmiger Wahl Generalsekretär der „Internationalen Organisation für Volkskunst“ (ca. 4000 Mitglieder in 185 Ländern der Erde)  

Auszeichnungen:   

Ehrentitel „Konsulent für Musikpflege“ 1989,  

O.Ö.Kulturmedaille  1999,

Ehrenring in Gold der Marktgemeinde Andorf.