DONAUSCHWABEN_HOMEDONAUSCHWABEN_KONTAKTDONAUSCHWABEN_DOWNLOADSDONAUSCHWABEN_LINKS
Benutzername:Passwort:
|

50 Jahre SV Viktoria Marchtrenk

 

Die im Gebiet der damaligen Roitnersiedlung im östlichen Marchtrenk sesshaft gewordenen Heimatvertriebenen und Kriegsflüchtlinge sahen in der Gründung eines Fussballvereines eine Möglichkeit, in Marchtrenk eine neue Heimat zu finden.

Dieses Ziel verfolgten sie mit Ausdauer und Geduld. Eigenschaften, die die Gründer des SV Viktoria über das Vereinsleben hinaus auszeichneten. Doch bis es zum ersten Fußballspiel des neuen Vereines kam, mußten etliche Hindernisse aus dem Weg geräumt werden.

Gegen Ende der 50er Jahre hatte sich ein Proponentenkomitee gebildet, das die Gründung eines Sportvereines massiv betrieb. Am 26. Jänner war dieses Komitee mit dem Ansuchen an die Sicherheitsdirektion des Landes OÖ herangetreten, einen Fußballverein in Marchtrenk gründen zu dürfen. Einen Monat später erfolgte die Genehmigung, so dass am 15. März 1959 im Gasthaus Keller die Gründungsversammlung stattfinden konnte.

Bei dieser Versammlung wurde der erste Vereinsausschuss gewählt, der sich aus folgenden Personen zusammensetzte: Franz Robotka (Obmann), Johann Gabl (Obm.-Stv.), Josef Klauser (Schriftführer), Johann Gari (Schriftf.-Stv.), Christoph Frey (Kassier), Philip Nagelbach (Kassier-Stv.), Josef Hermann (Zeugwart) und Franz Versio (Zeugwart-Stv.)

 

1. Kampfmannschaft

Doch bis der Verein das erste Meisterschaftsspiel bestreiten konnte, dauerte es noch eine Weile. Am 21. August 1961 war es so weit, man spielte gegen Union Wels und musste eine 0:11 Niederlage hinnehmen.

So ging es die ersten Jahre weiter. Hohen Siegen folgten bittere Niederlagen, aber mit dem Ehrgeiz und der Geduld dieser Generation schaffte es der SV Viktoria 1973 in die Bezirksliga. Auch wirtschaftlich hat der Verein vieles umgesetzt: Bau einer Flutlichtanlage, der Tribüne und eines eigenen Vereinslokals.

Am 1. März 2009 feierte der SV Viktoria sein 50-jähriges Bestehen im Stadtamt Marchtrenk. Nach dem Totengedenken folgte ein Streifzug von 1959 bis heute durch Obmann Helmut Nagl mit einem durch Fotos untermalten Bericht, der viele Erinnerungen wach werden ließ.

In den Ansprachen würdigten Bürgermeister Fritz Kaspar, Fritz Hochmair ASKÖ-Landespräsident des Fußballverbandes, Günther Haidinger Vizepräsident des OÖ Fußballverbandes, Rudolf Fischer Sportobmann der Stadt Marchtrenk und NR Franz Kirchgatterer die vielen Erfolge und die Führung des Vereins heute wie damals mit Geschick, Zielstrebigkeit und Freude.

Ehrung langjähriger Mitglieder
Präsidenten: Fritz Kaspar, Dir. Franz Rockenschaub und Rudolf Rosenauer

 

Der Vorstand 2009 setzt sich aus folgenden Personen zusammen: 

Obmann: Helmut Nagl, Obmann-Stv.: Ing. Franz Rockenschaub,

Kassier: Johannes Stefan, Kassier-Stv.: Andrea Nagl,

Schriftfuhrer: Günther Klostermann, Schriftfuhrer-Stv.: Siegfried Schmidt,

Sektionsleiter: Andreas Mühlberger;

Ehrenobmann ist der langjährige Obmann Georg Tossmann.