DONAUSCHWABEN_HOMEDONAUSCHWABEN_KONTAKTDONAUSCHWABEN_DOWNLOADSDONAUSCHWABEN_LINKS
Benutzername:Passwort:
|
01 Krensauce (Grin) (1)

Zutaten: 10 dag Margarine, 2EL Mehl, ¼ l Milch, ½ KL Salz, 1 Stk Krenwurzel

Zubereitung: Aus Margarine und Mehl eine leichte Einbrenn machen, mit Milch aufgießen und salzen. Aufkochen und frisch geriebenen Kren unter die warme Sauce mengen.

02 Saurer Kren (1)

Zutaten: Frisch geriebener Kren, Sauerrahm, Zucker und Salz, jeweils nach Bedarf.

Zubereitung: Der frisch geriebene Kren kann im Backrohr erhitzt werden, wenn ihm die Schärfe entzogen werden soll. Ansonsten wird er mit reichlich Sauerrahm angerührt, mit Zucker und Salz abgeschmeckt. Wird als Beilage zu gekochtem Tellerfleisch und Kartoffeln (Rind oder Huhn) gegessen.

03 Saurer Kren (2)

Zutaten:1 Krenwurzel, ½ Becher Sauerrahm, etw. Essig, Salz, Zucker, heiße Suppe

Zubereitung: Der frisch geriebene Kren kann im Backrohr erhitzt werden, wenn ihm die Schärfe entzogen werden soll. Der frisch geriebene Kren wird mit heißer Suppe, Salz und Zucker gut verrührt, mit Sauerrahm und Essig abgeschmeckt und zum Krenfleisch serviert.

04 Paradeissauce:

Zutaten: 10 dag Margarine, 2 EL Mehl, etwas Zucker, ½ KL Salz, 1 kg Paradeiser

Zubereitung: Paradeiser in wenig Wasser kochen und passieren. Eine leichte Einbrenn zubereiten, vom Ofen nehmen, die passierten Paradeiser untermengen. Mit Salz und Zucker würzen und nochmals aufkochen. Statt Paradeiser kann auch Tomatenmark verwendet werden, das mit etwas Wasser zu verdünnen ist.

05 Dillsauce (Gappersoß)

Zutaten: 1 kleine Zwiebel, Butter und Mehl, Dill, Wasser und Salz nach Bedarf.

Zubereitung: 1 klein geschnittene Zwiebel in Butter  glasig rösten, mit Mehl eine helle Einmach zubereiten, klein gehackten Dill einstreuen, mit Wasser auffüllen und mit Salz abschmecken.

06 Kürbissauce mit Dill oder Paradeismark

Zutaten: 1 kg. weißer Speisekürbis, 1/4 l Sauerrahm, Fett, 1 EL Mehl, Paprikapulver, 1 Zwiebel, 1 EL gehakter Dill, etwas Wasser. Anstatt dem Dill kann auch Paradeismark verwendet werden.

Zubereitung: Den Kürbis schälen, nudelig schneiden und salzen, Die fein geschnittene Zwiebel in Fett glasig anlaufen lassen und Kürbis und Dillkraut beigeben. Mit etwas Wasser aufgießen. Mehl und Rahm verrühren und zum Gemüse geben. Mach Geschmack mit Salz abschmecken. Wie gesagt kann man statt dem Dill auch Paradeismark verwenden. Diese Sauce wir als Beilage zu gekochtem Fleisch und Kartoffeln serviert.

07 Zuckererbsen (Schoten)

Zutaten: 1 kleine Zwiebel, Petersilie, Dill, Zuckererbsen, Mehl, Milch, Schlagobers

Zubereitung: Zwiebel, Petersilie und Dill fein hacken und dünsten. Zuckererbsen dazugeben du mit wenig Wasser weich kochen. In einer Tasse etwas Mehl und Milch anrühren und zum Gemüse geben. Zum Schluss eventuell noch etwas Schlagobers unterziehen. Als Beilage zu Hühnchen oder Kalbsschnitzel.